Leasing


Abwicklung

Defintion

Überlassung des Gebrauchs oder der Nutzung einer beweglichen oder unbeweglichen Sache unter Übertragung des Besitzes auf bestimmte oder unbestimmte Zeit gegen ein periodisch zu entrichtendes fixes Entgelt > sehr nahe an Kreditfinanzierung, obwohl keine Finanzierung im engeren Sinne.


Abwicklung des Leasing

    1. Leasingnehmer wählt geeignete Objekte und übergibt Liste dem Leasinggeber
    2. Leasinggeber bestellt und/oder kauft die gewünschten Objekte > Vertrag mit Leasingnehmer:
      • Nutzungsdauer
      • monatliche Leasingraten: Zins für Finanzierung, Abschreibung, Verwaltungskosten, Risikokosten, Wartungs- und Reparaturkosten, Gewinnanteil
      • einmalige Leasinggebühr bei Vertragsabschluss
      • Möglichkeiten am Ende der Vertragsdauer

> indirekt beteiligt: Produzent der Leasingobjekte, Finanzierungsinstitutionen