Unternehmenszusammenschlüsse

bullet1 Motive

bullet2 Nachfolgeregelung (Familienunternehmungen, z.B. Mövenpick)

bullet2 wirtschaftliche Schwierigkeiten (Anlehnung an starken Partner, z.B. Nixdorf an Siemens)

bullet2 Liquiditätsüberschuss (sinnvolle langfristige Anlage)

bullet2 Stilllegung (Ausschaltung der Konkurrenz bei Überkapazitäten)

bullet2 Asset Stripping (Veräusserung attraktiver Vermögenswerte / Aktien zu tief bewertet))

bullet2 Spekulation (Erwerb mit Absicht schnell zu höherem Preis wieder zu verkaufen)

bullet2 Alternative zu neuer Produktentwicklung oder Erschliessung neuer Märkte

bullet2 Macht(geilheit) / Denkmalsetzerei